Registrierung Kalender Mitgliederliste Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Rat(t)atouille - Ein Kessel Buntes » Öffentlicher Bereich » Kinder, Kinder » Basteln » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Lyssi
Gast


Basteln Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Herr Winter
Herr Winter stammt vom Kaukasus.
Er ist ein alter Mann,
Hat einen Wickel um die Brust
Und sieben Mäntel an.



Wenn der alte Herr Winter wirklich aus dem Kaukasus komm, dann soll er bitte einen großen Sack voller Schnee mitbringen, das wäre schön! Dann glitzert und leuchtet der Schnee in dieser finsteren Jahreszeit und deckt alle grauen Farben zu.

Und jetzt Juhu ... am 24. Dezember ist Weihnachten! Ich bin schon ganz zappelig bei dem Gedanken und kann es kaum erwarten. Jetzt wird es höchste Zeit für Wunschzettel und Weihnachtskarten – meine Geschenke sind auch noch nicht fertig.


--------------------------------------------------------------------------------

Ananas pflanzen
Es stimmt gar nicht, dass alle Pflanzen im Winter schlafen! Einige nicken nur ein bisschen ein und wachen schon beim kleinsten Sonnenstrahl auf, zum Beispiel die Vogelmiere, die überall im Garten wächst.



Manchmal habe ich Lust, mitten im Winter eine Pflanze aufzuwecken, und dann kaufen wir eine Ananas! Die hat oben an der Frucht schon einen Ableger, der zu einer richtig großen Ananasstaude heranwachsen kann. Allerdings braucht die Ananas ein bisschen Wärme, und du brauchst ein bisschen Geduld - schließlich leben wir nicht in den Tropen!

Du brauchst: 1 Ananasfrucht, Sand, feuchte Erde, 1 Küchenmesser und 1 Tonblumentopf



Dann nimmst du die Blattrosette einer Ananas, mit einer dicken Scheibe Fruchtfleisch daran. Lasse dir beim Abschneiden helfen.



Schneide die Kante der Scheibe rundherum ab. Nun ist das Fruchtfleisch würfelförmig.



Lasse den Würfel 2 Tage lang trocknen.



Fülle Erde und Sand schichtweise in den Blumentopf und pflanze die Ananas hinein.



Befestige eine Plastiktüte mit einem Gummi am Topf. Stelle die Pflanze an einen warmen Ort.


--------------------------------------------------------------------------------

Wunschzettel-Kette
Jedes Jahr bastle ich einen anderen Wunschzettel. Ob sich alle meine Wünsche erfüllen werden, weiß ich natürlich nicht - jedenfalls habe ich mir viel Mühe gegeben.



Du brauchst: leichte Pappe, Stifte, Schere, stabile Kordel

Schneide mehrere gleich große rechteckige Karten (5 x 10 cm) aus Pappe. Schreibe auf jede Karte einen Wunsch, oder male einen Gegenstand, den du dir wünscht.



Steche mit der Schere vorsichtig links und rechts ein Loch in die Karten und fädle sie nacheinander auf die Schnur auf. Meine Wunschzettel-Kette hängt jetzt am Fenster. Ich bin schon sooo gespannt!


--------------------------------------------------------------------------------

Magische Untertasse
Dieser Trick ist schon sehr alt - aber er funktioniert immer noch! Lege eine Münze unter eine Untertasse und verkünde lauthals, dass du die Münze an dich nehmen kannst, ohne vorher die Untertasse zu berühren. Die Umstehenden werden dir nicht glauben. Also sagst du mit überzeugender Stimme: "Jetzt ist die Münze verschwunden!" Alle denken natürlich, dass du bluffst - was du ja auch tust!



Es gibt aber immer jemanden in der Gruppe, der so neugierig ist, dass er die Untertasse hochhebt. Dann greifst du dir die Münze und sagst: "Seht ihr? Nun habe ich die Münze aufgenommen, ohne vorher die Untertasse zu berühren!"


--------------------------------------------------------------------------------

Die Kamelherde
Als der alte Scheich im Sterben lag, rief er seine drei Söhne zu sich und sagte: „Meine Tage sind gezählt und ich habe euch kommen lassen, um meinen letzten Willen kund zu tun. Das Wertvollste, was ich besitze, meine 17 Kamele, sollen nach meinem Tode wie folgt aufgeteilt werden.



Du Achmed, du bist der Älteste, deshalb erhältst du die Hälfte der Herde. Du Mohamed, mein zweiter Sohn, erhältst ein Drittel der Herde und du Ali, mein jüngster Sohn sollst eine Neuntel der Herde erhalten“.

Kurz darauf verstarb der alte Scheich, und da ging auch schon das Gezanke los. Wie sollten die drei Brüder auch eine Herde von 17 Kamelen durch 2, 3 oder 9 teilen können? Das Ganze schien in einer richtigen Rauferei zu enden, als plötzlich ein Staubwolke am Horizont sichtbar wurde. Ein Derwisch auf einem Kamel näherte sich Ihnen. „Hört meine Worte. Ich komme aus der heiligen Stadt Mekka, wo mir eine innere Stimme sagte, dass ich zu euch eilen solle, weil ihr meine Hilfe braucht. Nehmt mein Kamel und teilt jetzt brüderlich!“ Jetzt bestand die Herde aus 18 Kamelen und endlich konnte man nach dem letzten Willen des alten Scheichs teilen. Achmed, der Älteste, erhielt die Hälfte der Herde, also 9 Kamele (18:2= 9) , Mohamed, der Zweite, erhielt ein Drittel, das waren 6 Kamele (18:3=6) und Ali, der Jüngste, erhielt zwei, was einem Neuntel der Herde entsprach (18:9=2).

So und jetzt kommt das große Wunder: 9 plus 6 plus 2 = 17. Siehe da, ein Kamel blieb übrig. Die Brüder bedankten sich beim Derwisch und gaben ihm das Kamel zurück, und dieser ritt wieder nach Mekka zurück.


--------------------------------------------------------------------------------

Buchstützen
Bei unserem letzten "Buchstützen-Kampf" habe ich nur ganz knapp verloren. Aber diesmal bringe ich Michael Green dazu, sein Buch umzuschmeißen.
Du brauchst: 2 dicke Bücher, zusammengerolltes Zeitungspapier oder etwas Ähnliches, und einen Partner



Nehmt eine Rolle Zeitungspapier in die Hand. Stellt euch gegenüber. Mit ausgestreckten Armen soll das Ende der Papierrolle den anderen gerade so berühren können. Stellt ein dickes Buch vor Eure Füße. Nun versucht ihr, den anderen mit eurer Papierrolle zu treffen. Der Kopf ist hierbei tabu. Fällt dein Buch als erstes um, hast du verloren.


--------------------------------------------------------------------------------

Walnüsse knacken
Walnüsse knacken – ohne das die Finger knacken, ganz ohne Werkzeug? Dafür gibt es einen kleinen Trick.



Platziere die Walnuss mit der ‚Naht’ nach oben auf eine harte Fläche. Lege deinen Zeigefinger um die Nuss. Schlage jetzt mit der Handfläche der anderen Hand recht kräftig auf den Zeigefinger. Vielleicht schaffst du es nicht beim ersten Mal, aber wenn du erst mal den Trick raus hast, geht es blitzschnell – und völlig schmerzfrei!


--------------------------------------------------------------------------------

Blumentopf-Kerzen
Meistens pflanzt man Blumen in Töpfe aus Ton. Ich mache daraus Blumentopf-Kerzen. Du brauchst keinen neuen Tontopf, aber sauber müsste er schon sein.



Du brauchst: kleinen Tontopf, Plakatfarbe, Pinsel, Konservendose, Stieltopf, Holzspieß, etwas Knete, Kerzendocht, Wachsreste ohne Docht, Topflappen, Untersetzer



Bemale den Tontopf mit Plakatfarbe.



Der Docht sollte etwas länger als die Höhe des Tontopfes sein. Stecke den Holzspieß durch das obere Ende des Kerzendochtes.



Ziehe das andere Ende des Dochtes durch das Loch am Boden und verschließe es mit etwas Knete.



Fülle die Kerzenreste in die Konservendose. Beim Schmelzen im Wasserbad muss dir eine erwachsene Person helfen.



Nimm die Konservendose (Vorsicht: heiß!) mit Topflappen und gieße das flüssige Wachs in den Tontopf.



Entferne den Holzspieß und die Knete nach dem Abkühlen, und stelle die Blumentopf-Kerze auf jeden Fall auf einen Untersetzer.




--------------------------------------------------------------------------------

Eis-Leuchte
In Skandinavien, also ganz im Norden, stellen die Menschen Winter-Leuchten aus Eis vor der Haustür. Das sanfte gemütliche Licht flackert im Schnee und heißt Nachbarn und Freunde willkommen. Viel brauchst du nicht dafür - nur ein Eimer Wasser und klirrend kaltes Winterwetter. Du lässt einen Eimer voll Wasser laufen und stellst ihn, wenn es friert, hinaus in die Kälte.



Das Wasser gefriert zuerst an den Rändern und an der Oberfläche. In der Mitte und am Boden bleibt erst mal Wasser. Das gefriert als letztes, doch solange darfst du nicht warten! Lasse den Eimer in einem beheizten Raum ungefähr eine halbe Stunde auftauen, bevor du die "Eisform" aus dem Eimer kippst (aber bitte nicht im Wohnzimmer...!).



Jetzt stellst du die Leuchte mit einer Kerze vor die Haustür.



Das sieht schön aus....!

27.12.2005 10:06
Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:


Powered by Burning Board 2.0.2 © 2001-2011 WoltLab GbR
Kontakt zum Boardmaster